Fett- und Leichtflüssigkeitsabscheider

Feuerwehrliegenschaft

Rankestr. 10-12, 10789 Berlin

Neubau Abwasserleitungen I Leichtflüssigkeitsabscheider I Demontage Asbestzemtleitungen
Herstellung Waschplatz I Herstellung von Betonoberflächen

 

        

Auf der Liegenschaft der Berliner Feuerwehr (Feuerwache Ranke) wurden zwei alte Leichtflüssigkeitsabscheider einschl. Schlammfänge ausgebaut und fachgerecht entsorgt. Für die Entwässerung der Fahrzeughalle und des Waschplatzes wurde ein neuer Abscheider innerhalb der Hoffläche eingebaut. Die Entwässerungsrinnen innerhalb der Fahrzeughalle wurde saniert und mit einer mineralölbeständigen Spezialbeschichtung versehen. Da es sich bei den zulaufenden Rohrleitungen um Asbestzement handelte, wurden die Arbeiten unter Beachtung der TRGS 519 durchgeführt. Für die Durchführung der Maßnahme wurden etwa 450m² Betonoberfläche abgebrochen und wieder hergestellt. Die Arbeiten fanden im laufenden Dienstbetrieb der Feuerwehr statt. Zudem war die Baustellenzufahrt auf ein maximal zulässiges Gesamtgewicht von 30 Tonnen beschränkt.

 


 

Polizeiliegenschaft

Friesenstraße 16, 10965 Berlin

Sanierung und Neubau Abflussleitungen I Leichtflüssigkeitsabscheider I Sanierung Waschhallen
Neubau Straße I Vergrößerung LAU-Fläche

 

        

Die auf dem Gelände der Polizeidirektion vorhandenen alten Leichtflüssigkeitsabscheider waren entweder inzwischen überflüssig, zu klein dimensioniert oder defekt. Nach einer Analyse der Situation wurden Leitungssysteme innerhalb und außerhalb von Gebäuden umgebaut, saniert oder stillgelegt. Zwei Leichtflüssigkeitsabscheider im Bereich der Waschhallen wurden erneuert. Im Zusammenhang mit diesen Arbeiten wurden defekte Abwasserkanäle, Straßen und Waschhallen sowie die Grube des Bremsenprüfstandes erneuert oder saniert. Die Arbeiten fanden bei laufendem Betrieb statt. Aufgrund der Arbeitsabläufe einer Polizeidirektion wurde die Durchführung der Maßnahmen teilweise nachts ausgeführt. Insbesondere geräusch- und erschütterungsarmes Arbeiten wurde bei der Planung berücksichtigt.